Kloster Apostolos Andreas

Das Apostolos Andreas Kloster (gr. Απόστολος Ανδρέας) ist ein Kloster südlich des Kaps Apostolos Andreas, dem nordöstlichsten Punkt der Insel Zypern auf der Karpasshalbinsel. Es liegt also im türkisch besetzten Norden des Insel Zypern.

Das verfallene Kloster Apostolos Andreas auf der Karpasshalbinsel in türkisch besetzten Norden der Insel Zypern.
Zypern – Kloster – Apostolos Andreas mit Blick auf das Mittelmeer – Gerhard Haubold [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
Das Kloster Apostolos Andreas von innen auf der Karpasshalbinsel in türkisch besetzten Norden der Insel Zypern.
Zypern – Kloster – Apostolos Andreas von innen – Dickelbers [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Geschichte des Klosters

Das Kloster ist dem Heiligen Andreas geweiht und ein wichtiger Ort für die zyprisch-orthodoxe Kirche. Es war einst als „Lourdes“ bekannt, das nicht von einer organisierten Mönchsgemeinschaft, sondern von einer wechselnden Gruppe freiwilliger Priester und Laien betrieben wurde.

Die traditionelle Geschichte der Gründung des Klosters besagt, dass das Schiff, das den heiligen Andreas transportiert, während einer Reise ins Heilige Land vom Kurs abkam und hier auf einen Felsen stieß.

Als Andreas an Land kam, schlug er mit seinem Stab auf die Felsen und an diesem Punkt sprudelte eine Quelle hervor.

Das Wasser erwies sich als heilend und stellte die Sehkraft des Schiffskapitäns wieder her, der auf einem Auge blind war. daraufhin wurde der Ort ein Wallfahrtsort.

Hier stand im 12. Jahrhundert ein befestigtes Kloster, von dem aus Isaac Comnenus seine Kapitulation an Richard Löwenherz aushandelte.

Im 15. Jahrhundert wurde in Küstennähe eine kleine Kapelle errichtet. Die Kirche des Hauptklosters stammt aus dem 18. Jahrhundert, die Hauptgebäude sind 100 Jahre später erbaut worden.

Nach der türkischen Invasion in Zypern im Jahr 1974 nahm die Zahl der Pilger zum Kloster ab, doch mit Eröffnung der Grenzübergänge im Jahr 2004 besuchten immer mehr Pilger das Kloster.


Restaurierung des Klosters

Das Kloster ist in den Jahren nach der Zypernkrise 1974 verfallen, wurde jedoch in den Jahren 2015 – 2018 restauriert.

Das restaurierte Kloster Apostolos Andreas auf der Karpasshalbinsel in türkisch besetzten Norden der Insel Zypern.
Zypern – Kloster – Apostolos Andreas nach der Restaurierung – CTHOE [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

In der Nähe des Klosters befindet sich ein Reservat für wilde Eseln. Zahlreiche Reisende haben die Tiere an Leckereien gewöhnt und oftmals warten die Esel bereits am Eingang des Klosters auf Menschen direkt am Parkplatz, um von ihnen gefüttert zu werden.

Werbung