Zypern – Aktuelles zur Einreise

Ausbreitung des Virus führt zu Einreisebeschränkungen

Die Pandemie hat auch Zypern erreicht und es wurden entsprechende Maßnahme durch die zyprische Regierung eingeleitet. Diese sehen wir folgt aus:

Zypern führt verstärkt Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen durch und spricht in Einzelfällen auch Einreisesperren aus.

Seit dem 15. März ist die Einreise nach Zypern nur noch für folgende Personengruppen möglich:

  • Zyprische Bürger
  • Personen mit zyprischer Aufenthaltserlaubnis,
  • europäische oder andere Bürger, die für diplomatische Vertretungen oder Missionen arbeiten, die auf bilateralen oder internationalen Vereinbarungen beruhen
  • Reisende, aufgrund unvermeidbarer Verpflichtungen, soweit eine entsprechende Vollmacht des zuständigen Ministeriums vorgelegt wird,
  • Personen, die Erziehungsanstalten in Zypern besuchen.

Die Regelung gilt zunächst für 15 Tage.

Darüber hinaus gilt: Einreisende aus von besonders betroffenen Ländern wie auch Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritanniens, der Schweiz und einiger Teile Griechenland (Präfekturen Achaia, Ilia, Zakynthos) müssen sich nach Einreise in Zypern in eine 14-tägige elektronisch überwachte (Selbst-)Isolation begeben. Diese erfolgt entweder in ihrer eigenen Wohnung oder in von den zyprischen Behörden zugewiesenen Lokalitäten. Dabei sollten Sie enge Kontakte vermeiden und ihre Bewegungen einschränken  sowie ihren Gesundheitszustand beobachten und jegliche Symptome melden. Diese Regelung gilt auch für Personen, die in den letzten 14 Tagen aus den genannten Ländern eingereist sind, unter Anrechnung der bereits im Land verbrachten Zeit.

Diese Regeln gelten bei der Einreise in den Republik Zyperns über die Seehäfen und die Flughäfen der Republik Zypern im Süden der Insel.




Übergang aus dem Norden in den Süden Zyperns

Der Übergang vom nicht unter effektiver Kontrolle der Regierung der Republik Zypern stehenden Nordteil der Insel („Türkische Republik Nordzypern“) in den Süden ist nur noch möglich für zyprische Bürger, Personen mit Aufenthaltserlaubnis der Republik Zypern, (entsandte) Mitarbeiter diplomatischer Vertretungen oder Missionen, die auf bilateralen oder internationalen Vereinbarungen beruhen.

Für den nicht unter effektiver Kontrolle der Regierung der Republik Zypern stehenden Nordteil der Insel („Türkische Republik Nordzypern“) wird Einreisenden aus oder über Italien, Iran, China, Republik Korea, USA, Schweiz, Norwegen, Niederlande, Hongkong, Bahrain, Spanien, Griechenland, Großbritannien, Österreich, Frankreich oder Deutschland  mindestens bis 1. April 2020 die Einreise verweigert, eingehende Charterflüge sind bis dahin eingestellt. Öffentliche Dienste und Teile des privaten Sektors sind bis 27.3. geschlossen. Ausgenommen sind Apotheken, Bäckereinen, Supermärkte und Tankstellen.

Übergang aus dem Süden in den Norden Zyperns

Ein Übergang vom Süden in den Norden ist nur noch für Türken-Zyprer möglich, die sich dann aber im Norden in eine 14 tägige Selbst-Isolierung begeben müssen. Eine Übergang vom Norden in den Süden ist nur noch für Türken-Zyprer möglich.
Aufgrund der faktischen Teilung Zyperns kann konsularischer Schutz im Nordteil der Insel nur eingeschränkt geleistet werden kann, die Möglichkeiten vom Nordteil der Insel in den Südteil und umgekehrt zu reisen sind aufgrund von Maßnahmen beider Seiten temporär eingeschränkt

Zusammenfassung

Liebe Leute, im Moment ist von einer Reise nach Zypern, wie in viele andere Gebiete, leider abzuraten. Als Tourist, der seinen Urlaub antritt, kann die Einreise nach Zypern untersagt werden oder ihr werdet unter Quarantäne gestellt. Das ist es nicht wert.

Die oben genannten Regelungen gelten gemäß des zyprischen Außenministeriums bis zum 30.04.2020. Wir informieren euch umgehend, sobald sich die Lage entspannt oder sich etwas ändert.

Aber habt keine Angst. Diese Pandemie wird vorübergehen und dann erwartet euch Zypern , um euch mit Sonne, Strand, Geschichte und Kultur zu verwöhnen. Und wenn nicht dieses Jahr, dann im nächsten Jahr. Zypern ist eine Reise wert.

Werbung


3 Antworten auf „Zypern – Aktuelles zur Einreise“

    1. Hallo Fritz,

      ich betrachte deine Frage unter zwei Aspekten: Erstens unter dem Aspekt der Urlaubszeit November und zweitens unter dem Aspekt der Corona Pandemie.
      Zypern ist auch im November ein schönes Reiseziel mit angenehmen Temperaturen, um dem trüben Wetter in Deutschland zu entfliehen.
      Die Einheimischen werden dich zwar als etwas verrückt erklären, wenn du noch ins Wasser gehst, aber das Mittelmeer hat im November immer noch Temperaturen
      von denen wir an Nord- und Ostsee selbst im Sommer träumen dürfen.
      Die Tagestemperaturen sind im November ideal für Ausflüge, Besichtigungen und Wanderungen. Nicht zu heiß, nicht zu kalt.
      Also eigentlich ein perfekter Monat für Zypern, wenn nicht gerade einen „Nur“-Strandurlaub geplant ist.
      Den ein oder anderen Regentag sollte man aber einkalkulieren.

      Unter dem Aspekt der Corona-Pandemie kann ich leider keinen validen Ausblick in den November geben.
      Die Fallzahlen steigen in Deutschland und es besteht die Gefahr, dass Zypern das Herkunftsland Deutschland in die Kategorie B oder sogar Kategorie C einstuft,
      wenn sich die Fallzahlen weiter erhöhen. Am heutigen Tag spricht nichts gegen einen Urlaub in Larnaca/Zypern im November, aber das kann sich jeden Tag ändern.
      Daher meine Empfehlung: Wenn die Reise nach Zypern in November gebucht wird, dann eine Reiserücktrittsversicherung dazu buchen.
      So ist man auf der sicheren Seite.

      Viele Grüße
      Renato

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.