Zypern stuft Österreich und die Schweiz als Hochrisikoländer ein

Gemäß der vorliegenden Risikoanalyse hat Zypern Österreich und die Schweiz ab Donnerstag in die Kategorie C herabgestuft. Das Ergebnis der Risikoanalyse mit den neuen Einstufungen wurde auf der Website des zyprischen Presse- und Informationsbüro veröffentlicht.

Für Reisen aus diesen Ländern nach Zypern ist daher ab sofort ein negativer PCR-Test und eine zweiwöchige Quarantäne Voraussetzung. Am 14. Tag der Quarantäne muss ein weiterer PCR-Test durchgeführt werden, bevor es mit dem Urlaub auf Zypern so richtig losgehen kann.

Österreich wurde schon im August in die Kategorie B eingestuft. Urlauber aus Ländern der Kategorie B müssen vor Abflug einen Coronatest durchgeführt haben, der nicht älter als 72 Stunden vor der Einreise sein darf, brauchten aber nicht in Quarantäne.

Zypern nimmt die Risikoeinschätzungen zur CoV-Ausbreitung wöchentlich vor und veröffentlich dann die Liste mit den Einstufungen. Die gute Nachricht: Deutschland verbleibt in der Kategorie A.

Update der Kategorien

Seit dem 21. Septemeber 2020 gilt eine neue Einteilung der Ländern in die verschiedenen Kategorien. Sie lautet wie folgt:

Kategorie A

Mitglieder der Europäischen Union:

Deutschland, Litauen, Lettland, Finnland

Drittländer:

Australien, Neuseeland, Südkorea, Thailand

Kategorie B

Mitglieder der Europäischen Union:

Belgien, Dänemark, Griechenland, Estland, Irland, Italien, Polen, Schweden, Slowakei

Großbritannien

Schengen Länder:

Island, Lichtenstein, Norwegen

Kleine Länder:

Vatikanstadt, San Marino

Drittländer:

Uruguay, China, Hong Kong, Japan, Georgien, Rwanda, Kanada, Serbien

Kategorie C

Mitglieder der Europäischen Union:

Österreich, Bulgarien, Frankreich, Kroatien, Luxemburg, Romänien, Spanien, Malta, Niederlande, Ungarn, Portugal, Slowenien, Tschechien

Kleine Länder:

Andorra, Monaco

Schengen Länder:

Switzerland

Drittländer

Algerien, Marokko, Montenegro, Tunesien und alle weiteren nicht aufgeführten Länder.

Zypern – Corona News

Zypern - Larnaka - Finikoudes Beach
Zypern – Larnaka – Finikoudes Beach

Negativer Corona-Test für Reisende aus der Schweiz, Österreich und Dänemark notwendig

Zypern hat seine Einteilung der Kategorien geändert. Demnach ist für die Einreise nach Zypern für Reisende aus der Schweiz, Österreich und Dänemark ab dem 28. August ein negativer Covid-19-Test Voraussetzung.

Ab dem 28.08.2020 müssen Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor Abreise in den genannten Ländern aufgehalten haben, einen negativen Corona-Test bei der Einreise nach Zypern vorweisen. Der Test darf bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein.

Damit rutschen die Schweiz, Österreich und Dänemark aus der Liste der Länder der Kategorie A in die Kategorie B. Neben dem negativen Corona-Test ist weiterhin eine elektronische Registrierung unter cyprusflightpass.gov.cy für alle Reisende notwendig.

Beim Ausfüllen des CyprusFlightPass müssen Angaben zu getätigten Reisen in den letzten 14 Tagen getätigt werden.

Des Weiteren ist eine Erklärung abzugeben, dass kein Land besucht wurde, das nicht unter die Ländergruppen A oder B fällt und dass es 14 Tage vor dem Flug zu keinem Kontakt mit infizierten Patienten kam.

Update der Kategorien

Die neue Liste der Einteilung der Länder in Kategorien wurde am 24.08.2020 veröffentlicht. Sie gestaltet sich wie folgt:

Kategorie A

Mitglieder der Europäischen Union:

Deutschland, Estland, Litauen, Lettland, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Finnland

Schengen Länder:

Lichtenstein, Norwegen

Drittländer:

Georgien, Kanada, Neuseeland, Südkorea, Thailand

Kategorie B

Mitglieder der Europäischen Union:

Österreich, Belgien, Dänemark, Griechenland, Irland, Italien, Polen, Schweden, Tschechien

Großbritannien

Schengen Länder:

Schweiz, Island

Kleine Länder:

Monaco, Vatikanstadt, San Marino

Drittländer:

Rwanda, Uruguay, China, Japan

Kategorie C

Alle nicht aufgeführten Ländern fallen automatisch in die Kategorie C.