Kloster Chrysoroyiatissa

Das Kloster Chrysoroyiatissa (gr. Χρυσορρογιάτισσα) ist ein Kloster, das der lieben Frau des Goldenen Granatapfels gewidmet ist. Es liegt etwa 40km nordöstlich von Paphos und 1,5km vom Dorf Panayia auf einer Höhe von rund 820 Metern.

Das Kloster Chrysoroyiatissa im Ditrikt Paphos. Es ist bekannt für seinen Wein.
Zypern – Kloster – Chrysoroyiatissa – Außenansicht – Ziegler175 [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Es wurde im 12. Jahrhundert von dem Mönch Ignatius (gr. Ιγνάτιος) gegründet.
Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1770.

Am 15. August finden in dem Kloster Feierlichkeiten zu Ehren der Jungfrau Maria statt. Das Kloster hat eine Reihe von Ikonen zu zeigen sowie eine Marienfigur aus purem Silber.

Während der griechischen Revolution 1821 – 1829 unterstützte das Kloster die Rebellen, bei ihrem Kampf gegen die Herrschaft der Osmanen.
Aus diesem Grund wurde 1821 der Abt des Klosters, Igumen Joachim, von den osmanischen Behörden festgenommen und hingerichtet.

Das Klostermuseum zeigt eine Sammlung von Ikonen, liturgischen Utensilien und liturgischen Gewändern des 17. Jahrhunderts.

Mitte der 1980er Jahre wurde das alte Weingut des Klosters wiedereröffnet und wird nun kommerziell betrieben. Hier werden nun Weine aus den eigenen Weinbergen des Klosters erzeugt, die im Kloster auch käuflich erwerbbar sind.

Werbung