ESC 2022 – Zypern wird von Andromache mit „Ela“ vertreten

Die Wahl für den Eurovision Song Contest 2022 hat Zypern erneut intern getroffen. Das zyprische Publikum wurde nicht befragt.

Beim ESC 2022 In Turin tritt dieses Jahre die Sängerin Andromache mit dem Song „Ela“ an.

Der Song

Andromaches Titel ist ein Popsong mit zyprischen Folklore-Elementen auf Englisch und Griechisch. Insbesondere die griechische Bouzouki wird viel Platz eingeräumt.

Neun Personen haben den Beitrag komponiert und den Text dazu verfasst: Alex Papaconstantinou, Arash, Eyelar Mirzazadeh, Fatjon Miftaraj, Filloreta Raci Fifi, George Papadopoulos, Robert Uhlmann, Viktor Svensson und Yil Limani.

Mit „Ela“ handelt es sich um ein Liebeslied. Andromache besingt, welchen Einfluss der Angebetete auf sie hat und wie stark die Verbindung zwischen ihnen ist, so dass selbst Schmerz erträglich ist.

Andromaches Herkunft

Andromache heisst mit vollen Namen Andromache Dimitropoulou . Sie wurde im Oktober 1995 in Siegen (Deutschland) geboren. Als 10jähriges Kind zog sie mit ihren Eltern zog sie mit ihren Eltern nach Lechena, einer Gemeinde in der nordwestlichen Ecke der Peloponnes.

Andromache studierte Germanistik in Athen. Neben dem Studium sammelte sie die ersten Erfahrungen als Sängerin und sang in Bars und Clubs in Lechena, Amaliada und Gazi.

2015 nahm sie an der Castingshow „The Voice of Greece“ teil, was ihr ihren ersten Plattenvertrag bei Panik Records einbrachte. 2017 veröffentlichte sie ihren ersten Song „To feggari“ („Der Mond“).

Andromache – Offizielles Video

Video; Zyperns Beitrag für den ESC 2022 – Andromache mit „Ela“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert